HomeChristliches LebenDie Zehn Gebote8. Du sollst kein falsches Zeugnis geben.

8. Du sollst kein falsches Zeugnis geben.

Treue zur Wahrheit und Vertrauen sind die Voraussetzung für das persönliche und für alle Art gemeinschaftlichen Lebens. Die Lüge zerstört den Menschen. Deshalb mahnt Christus: „Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein; alles andere stammt vom Bösen.“ (Mt 5,37). Nach Nachrede, Rufschädigung, Verleumdung verlangen Wiedergutmachung. Das 8. Gebot fordert auch dem eigenen Gewissen gegenüber Wahrhaftigkeit, die vor Selbsttäuschung bewahrt.

Zurück

Besucherstatus:

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online


martinus.at
Website der Diözese Eisenstadt

Link zur Website


bibelserver.com
Lesen Sie die Bibel online

Link zur Website


kathweb.at 
Katholischen Presseagentur Österreich

Link zur Webseite

Free business joomla templates