HomeAllgemein

Meldungen

Mesnerinnen

Im Rahmen des Erntedankfestes wurde Frau Gabriele Ringbauer als Mesnerin verabschiedet. Pfarrer Gabriel Kozuch wies auf die vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgaben einer Mesnerin hin und bedankte sich bei Frau Ringbauer für die Zeit und das Engagement, die sie in ihren langjährigen Dienst als Mesnerin investierte.
Ihre Funktion als Leiterin des Projektchores und der Pfarrband sowie verschiedene Aufgaben in der Pfarrkanzlei möchte Frau Ringbauer auch weiterhin ausüben.
Danke im Namen der Pfarre St. Andrä!

Seit Anfang Oktober ist nun Frau Katharina Pfeffer Mesnerin unserer Pfarre. Bei Bedarf und für Vertretungen an den Wochenenden hat auch Frau Ulrike Öhler ihre Unterstützung und Hilfe angeboten. Wir danken beiden für ihre Bereitschaft, diesen Dienst in unserer Gemeinde zu übernehmen, und wünschen ihnen viel Freude und gutes Gelingen für die künftigen Aufgaben.

Ratsvikar Martin Haas

Erntedankfest am 8. Oktober 2017

Das Erntedankfest gibt Anlass Dank zu sagen:

  • DANKE - für das Schmücken der Erntedankkrone und des Altarraumes Frau Barbara Lendway und den Frauen des PGR,
  • DANKE - für die musikalische Umrahmung der Pfarrband und dem Projektchor,
  • DANKE - für die Mitgestaltung der Messfeier den Volksschülern und ihrer Religionslehrerin Frau Gertrud Nemeth sowie den Lektoren,
  • DANKE - für ihren Dienst am Altar unseren Ministrantinnen, Ministranten und unserer Mesnerin,
  • DANKE - für die Mithilfe bei der Agape Hansi, Herbert, Werner und den Mitgliedern des PGR,
  • DANKE an alle, die durch ihr Singen, Beten und Mitfeiern zum Gelingen unseres Erntedankfestes beigetragen haben.

Ratsvikar Martin Haas

*** Aktuelle Gottesdienstordnung ***

Sonntag, 15.10.2017
28. Sonntag im Jahreskreis
10:15 Uhr Wortgottesdienst
 + Eltern Johann und Ottilie Abraham und + Bruder Rudi
 + Eltern Karl und Elisabeth Pfeffer

Donnerstag, 19.10.2017
18:00 Uhr Rosenkranzandacht

Samstag, 21.10.2017
19:00 Messfeier / Vorabend
 + Eltern und Großeltern
 + Gatten Johann Fischer
 + Eltern Franz und Katharina Leier
 + Eltern Johann und Theresia Fischer und + Angehörige

Sonntag, 22.10.2017
29. Sonntag im Jahreskreis - Weltmissionssonntag
10:15 Uhr Messfeier
 + Eltern Anna und Stefan Thürnbeck und + Großeltern
 + Großeltern Anna und Franz Kiss
 + Eltern Katharina und Geza Kiss
14:00 Rosenkranzandacht

Die Päpstlichen Missionswerke bitten um unseren Beitrag zur Weltmissionssammlung für die 1180 ärmsten Diözesen und deren Länder. MISSIO hilft überall dort, wo Sozialsysteme versagen und sorgt für Witwen, Waisen, Arme und Heimatvertriebene, ermöglicht Bildung und setzt sich für die Bewahrung der Schöpfung ein. Am 21. und 22. Okt. führen wir die Sammlung durch.

Die kfb unseres Dekanates lädt ein zu einem Vortrag zum Thema Tod und Trauer.
Unter dem Titel „An der Seite der Toten“ referiert Dr. Martin Prein, ein promovierter Psychologe am Dienstag, 17. Oktober um 18:30 Uhr im Pfarrzentrum Podersdorf.

Die KMB unseres Dekanates lädt zum ersten Männertreffen im neuen Arbeitsjahr ein, am Mittwoch, 18. Okt. um 19:30 Uhr im Pfarrheim Pamhagen, wobei die Wahl des KMB-Obmannes durchgeführt wird. Geistliche Leitung: Mag. Gabriel Kozuch.

Das Pastoralamt der Diözese lädt ein zum Themenabend „Franziskus und die Armen“ am Donnerstag, 19. Okt. um 19 Uhr im Pfarrheim Illmitz (Hl. Messe um 18 Uhr in der Pfarrkirche). Vortrag und Diskussion mit dem Geistlichen Assistenten der Caritas Burgenland – Günther Kroiss.

Männerwallfahrt 2017

Wallfahrt der KMB nach Maria Loreto

Die Wallfahrt der Katholischen Männerbewegung von St. Andrä am Zicksee führte heuer in die Basilika Maria Loreto in St. Andrä im Lavanttal.

Am Samstag, den 16. September um 6:00 Uhr früh machte sich eine Gruppe von 32 Männern auf den Weg, um im Gebet, beim Singen und der Feier der Hl. Messe, aber auch beim Essen und Trinken und gemütlichen Beisammensein Gemeinschaft zu erleben und vielleicht sogar Gott zu erfahren.

Unser Pfarrer, Dechant Gabriel Kozuch, nahm den langen Weg nach Pinkafeld auf sich, um mit den Wallfahrern die Hl. Messe am Samstagvormittag feiern zu können. Anschließend musste er sofort wieder zurück nach Andau, da er dort knapp 2 Stunden später schon eine Trauung hatte. Ein herzliches Dankeschön an unseren Herrn Pfarrer für dieses Zeichen der Verbundenheit mit den Wallfahrern und die erbauenden Worte bei der Feier der Hl. Messe.

Am Kürbis-Kernöl-Genusshof Farmer Rabensteiner in Bad Gams konnten wir nach einer Führung die breite Palette an Produkten dieses Unternehmens von Kürbiskernölaufstrichen, über verschiedene Essige und Öle bis zu den Kürbiskernen in über 50 Geschmacksrichtungen kosten.

In der Wallfahrtskirche Maria Loreto feierten wir am Sonntag mit der Pfarrgemeinde von St. Andrä im Lavanttal die Hl. Messe und erfuhren anschließend von einem jungen Kunststudenten, einem Mitglied des dortigen Pfarrgemeinderates, sehr viel Interessantes über die Geschichte und Kunstschätze dieser barocken Basilika.

Am Zogglhof (Besitz des Stifts St. Paul im Lavanttal) bietet der Verein Mostbarkeiten einen Überblick über die Produkte aller Mitglieder des Vereins. Nach einer Führung durch den Obmann Hans Köstinger und einer Verkostung einiger Produkte traten wir die Heimreise an.
Im Namen der Pfarre möchte ich mich bei den Organisatoren der Wallfahrt Herrn Johann Felzmann und Herrn Martin Glück für eine sehr gelungene Wallfahrt recht herzlich bedanken.

Ratsvikar Martin Haas

Ministrantenausflug 2017

Ministrantenausflug in den Erlebnispark Gänserndorf

Am 25. August machten unsere Ministrantinnen und Ministranten, begleitet von Pfarrer Gabriel Kozuch, den Jugendpfarrgemeinderätinnen Anja Eglsäer, Linda Glück und Sandra Schrödl, den PGR Sabine Schrödl und Martin Haas, einen Ausflug in den Erlebnispark Gänserndorf.

Das Angebot im Erlebnispark reicht vom Bogenschießen über Disc-und Gummistiefel-Golf, Slackline-Parcours, Kinder-Go-Kart-Parcours, Streichelzoo, Abenteuer- und Wasserspielplatz bis hin zum Waldklettergarten.
Nach einer kurzen Einschulung mit Pfeil und Bogen machten wir uns in drei Gruppen auf die „Jagd“. An mehr als zehn Stationen konnten wir unser Geschick unter Beweis stellen. Anfangs verbrachten wir zwar mehr Zeit mit dem Suchen der verschossenen Pfeile, aber nach und nach zeigte so manche(r) großes Talent für diese Sportart.

Die große Herausforderung folgte dann nach dem Mittagessen: der Waldklettergarten. Dieser erfordert nämlich Mut, Kraft, Geschicklichkeit und Körperbeherrschung. Mit gegenseitiger Hilfe und Aufmunterung schafften aber alle unsere Ministranten die verschiedenen Parcours (in 4 bis 5 Meter Höhe) mit Bravour. Es war anstrengend, aber auch eine schöne und lehrreiche Erfahrung, mit der Hilfe von Freunden und Freundinnen, seine Angst und so manches Hindernis überwinden zu können.

Nach so einem anstrengenden Tag waren wir alle natürlich sehr hungrig und freuten sich schon auf die guten Pizzen im GOIN, wo wir diesen schönen Tag ausklingen ließen.

Ratsvikar Martin Haas

Besucherstatus:

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online


martinus.at
Website der Diözese Eisenstadt

Link zur Website


bibelserver.com
Lesen Sie die Bibel online

Link zur Website


kathweb.at 
Katholischen Presseagentur Österreich

Link zur Webseite

Free business joomla templates